Tuesday, December 13, 2005

Jobs für Absolventen der Uni

Im plädoyer 5/05 auf s.14 wird geschrieben, 77% der Jungjuristen des Absolventenjahrgangs 2003 hätten bereits nach einem halben Jahr seit Studienabschluss erste Berufserfahrungen sammeln können. Bei den Wirtschaftswissenschaften waren es 60%, bei den Geistes- und Sozialwissenschaften gar nur 55%.
Im ersten Jahr waren 4,6% der Jungjuristen ohne Arbeit; während diese Zahl bei Geistes- und Sozialwissenschaftern bei 8,8% liegt.
Offensichtlich sind gerade die interessanten Fächern auf dem Arbeitsmarkt weniger begehrt. Wäre dies nicht ein Grund, solche Fächer in die "marktauglichen" Studiengänge vermehrt einzubauen?

0 Comments:

Post a Comment

Subscribe to Post Comments [Atom]

Links to this post:

Create a Link

<< Home